Tratson © 2020            Datenschutzrichtlinie           Impressum           Kontakt          Über uns         FAQ          AGB      

 

FAQ - Häufige Fragen

Kann das Tratson Kalkschutzgerät selber installiert werden?

Ja. Ein Tratson Kalkschutzgerät kann problemlos vom Heimwerker innerhalb von ca. 60 Minuten installiert werden.

 

Benötigt das Tratson Kalkschutzgerät einen Service oder Wartung?

Nein. Das Tratson Kalkschutzgerät braucht weder Service noch Wartung.

 

Verändert sich die Qualität oder der Geschmack des Trinkwassers?

Wenn Sie vorher keine Entkalkungsanlage mit Salz in Betrieb hatten, werden Sie vermutlich keine grosse Veränderung erkennen können. Wenn Sie jedoch vorher eine Entkalkungsanlage im Einsatz hatten, werden Sie einen spürbaren Unterschied feststellen. Mit einem Tratson Kalkschutzgerät bleiben alle Mineralien dem Wasser enthalten. Viele Kunden empfinden den neuen, natürlichen Geschmack vom Wasser, Tee oder Kaffee besser und vertrauter. Das kommt daher, dass Calcium im Wasser ein wichtiger Geschmacksträger ist.

 

Wie kann ich feststellen, ob das Tratson Kalkschutzgerät richtig arbeitet?

Grundsätzlich muss das Kalkschutzgerät nur am Stromnetz angeschlossen und richtig installiert werden. Einstellungen irgendwelcher Art sind nicht notwendig. Anhand der LED’s am Kalkschutzgerät können Sie sofort erkennen, ob alles wunschgemäss funktioniert. 

 

Wie verhält sich das Kalkschutzgerät nach einem Stromausfall?

Sobald das Kalkschutzgerät wieder mit Strom versorgt wird, nimmt es seine Arbeit ungehindert wieder auf.
 

Bestehen irgendwelche Gefahren bei der Nutzung eines Tratson Kalkschutzgerätes?

Nein, alle Tratson Kalkschutzgeräte entsprechen den gängigen Normen und Vorschriften. Sie sind weder für Menschen noch für Tiere in irgendwelcher Art schädlich und können bedenkenlos eingesetzt werden.

 

Spielt es eine Rolle, aus welchem Material die Wasserleitung besteht?

Nein. Das Kalkschutzgerät wird je nach Material eingestellt. Wichtig ist, dass das Medium (Wasser) leitend ist. Es spielt somit keine Rolle, ob die Wasserleitung aus Metall oder aus Kunststoff besteht. Vielfach sind Rohre aus Kunststoff stärker mit Kalkablagerungen behaftet als Rohre z.B. aus Edelstahl.

 

Werden die Tratson Kalkschutzgerätes komplett in der Schweiz hergestellt?

Ja, die Konstruktion, Entwicklung und Herstellung aller Tratson Kalkschutzgeräte findet in der Schweiz statt. Wir sind stolz darauf, den Begriff "SWISS MADE" zu tragen und so einen Beitrag an den Werkplatz Schweiz zu leisten.

 

Wird das Wasser immer behandelt?

Ja, das Wasser wird kontinuierlich während 24h behandelt. Da unser Leitungswasser durchschnittlich zu 95% der Zeit steht, ist es wichtig, dass vor allem das stehende Wasser in den Leitungen behandelt wird.